ABL - Hitzeschlacht bringt Split gegen Tabellenführer

ABL - Hitzeschlacht bringt Split gegen Tabellenführer ABL - Hitzeschlacht bringt Split gegen Tabellenführer

Bei einer offiziell angegebenen Schattentemperatur von 33°C (das sind im Cubs-Wellblechdugout noch einige mehr) war vergangenen Samstag der Tabellenführer der ABL, die Attnang-Puchheim Athletics, zu Gast.

Die Cubs konnten sich zum ersten Mal in der diesjährigen Saison mit ansprechender Leistung vor dem heimischen Publikum präsentieren, und somit, unterstützt durch die bislang beste Pitchingleistung von US-Import Scott Holstein, den ersten Heimsieg der Saison einfahren.

Game 1:   7-4

Am Wurfhügel startet wieder Michael Scheider im Spiel 1 für die Cubs. Trotz guter Leistung können die Oberösterreicher immer wieder kräftige Hits landen, darunter auch zwei 2-Run-Homeruns von Dave Burns und Jonathan Kashuba. Der Pitcher der Gäste, Thomas Schrittwieser, hat diesmal die Heimischen sehr gut im Griff, wodurch in den ersten vier Innings die einzig nennenswerte Aktion ein Double an den Leftfield-Zaun von Mo Hackl bleibt. Im fünften Inning diesmal Bernie Weinzinger mit einem Double und nach ihm Ingo Nader mit einem Single. Bei „Bases loaded“ können die Attnanger jedoch das Force Out auf der Homeplate erzwingen – wieder geht die Heimmannschaft leer aus. Nachdem in der ersten Hälfte des folgenden Innings Mark Brunnthaler am Mound übernimmt, dann in der Offensivhälfte der erste Run für die Stockerauer. Bei zwei Outs lässt der Centerfielder der Gäste einen Scott Holstein-Flyball fallen, wodurch dieser die erste Base erreicht. Darauf folgen ein Single von Bernie Weinzinger und ein Walk von Alex Buchelt. Endlich können die Cubs die langersehnten ersten beiden Runs durch einen Hit von Partrick Pradka erzielen. Ähnliches Bild in den letzten beiden Innings; im Achten erreicht Holstein die erste Base, worauf Ingo Nader ihn durch einen weiten Schlag ins Centerfield scoren kann, im Neunten dann ein Triple von Richie Hauswirth, den Matthias Koppensteiner durch ein Double der Linie entlang über die Platte bringt. Mit nur mehr drei Zähler Vorsprung wechseln die Gäste erneut den Werfer und bringen Walter Strasser der mit drei schnellen Outs die Entscheidung im ersten Spiel bringt.

Game 2:   1-3

Die zweite Begegnung des Tages stand, so wie beim ersten Aufeinandertreffen, ganz im Zeichen der Pitcher. Von Beginn weg zeigt Scott Holstein, was er an diesem Tag vor hat und schickt die Offensive der Athletics mit drei schnellen Outs auf die Bank zurück. Sein Gegenüber, Joshua Castanza, erweist sich ebenfalls als harter Brocken. Trotzdem gelingt Mo Hackl ein Double zwischen Center- und Rightfielder hindurch. In Anbetracht der Umstände setzen beide Teams ab dem zweiten Inning auf „Small-Ball“ und versuchen, dabei durch Bunts Läufer auf die Bases zu bringen. Für die Gäste erweist sich diese Taktik gleich als Erfolg, sie können einen Run verbuchen. In der zweiten Hälfte des Innings legen dann die Heimischen den Grundstein für ihren späteren Erfolg. Patrick Pradka erreicht durch einen Error des 2nd-Baseman die Erste Base. Nach einem Walk für Alex Buchelt buntet Michael Schneider den Ball in den „Blinden-Fleck“ der Verteidigung, durch einen Überwurf kann Pradka den ersten Run für die Cubs scoren. Ein Infield-Hit von Ingo Nader lässt Buchelt Punkten, und ein perfekt ausgeführter Bunt von Dominik Talir lädt die Bases. Richard Hauswirth schlägt den Ball zu einem harten Grounder in Richtung Shortstop, worauf Schneider und Nader zu scoren versuchen. Ingo Nader wird allerdings nach dem Double-Play Versuch der Athletics in einer Kollision an der Homeplate ausgemacht – insgesamt 3 Runs für die Cubs. Das dritte Inning startet abermals ambitioniert, Weinzinger und Pradka erreichen die Bases auf zwei aufeinanderfolgende Hits, keiner der beiden kann jedoch im Laufe des Innings die Homeplate überqueren. Vom vierten Inning weg dominieren die beiden Pitcher den Rest des Spieles, beide Mannschaften können keinen einzigen Run mehr erzielen – Endstand 1:3 für die Cubs, die damit die 10 Spiele dauernde Siegesserie der Tabellenführer unterbrechen und Win Nummer fünf für sich selbst verbuchen können.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

RSS Feed Aktuelles und Neueste Spielberichte

Anmeldung

Melden Sie sich an, um alle Services nutzen zu können.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com