Cubs-Spieler feiern Erfolge mit Nationalteams

Tolle Erfolge für unsere Nationalteamspieler: Während Alex Seidl und Simon Langpaul mit der U15-Auswahl beim EM-Qualifier in Bratislava mit dem zweiten Platz den Aufstieg in die A-Gruppe geschafft haben, krönte sich das U21-Team mit unserem Pitcher Michael Schneider zum Vize-Europameister in Trebic (Tschechien). Schüler-Spieler Karl Satra wiederum stand bei der U12-EM in Laibach für Team Austria im Einsatz. Die Schülermannschaft musste sich letztlich mit dem letzten Endrang zufriedengeben.

Mit Siegen gegen Serbien (12:2), Slowenien (7:4) und der Slowakei (11:1) und einer Niederlage gegen Frankreich (5:6) zog die U15-Auswahl glorreich ins Finale des Aufstiegsturniers in Bratislava ein. Dort traf man auf Polen und man wusste, es wird kein einfaches Endspiel werden. Doch mit dem Wissen über den bereits fixierten Aufstieg in die A-Gruppe konnten die Jugendspieler befreit aufspielen. Sowohl Defense als auch Offense setzten ziemlich früh Akzente. Doch bald übernahmen die Polen die Kontrolle und erarbeiteten sich einen Vorsprung, den sie über die Spielzeit bringen konnten. Ein 5:9-Rückstand war auch mit der Schlussoffensive nur mehr auf 6:9 verkürzt werden. Dennoch kann das österreichische Jugendteam stolz auf die Turnierwoche sein. Gegen jedes Team konnte man mithalten und seine Qualitäten zeigen. Die Finalniederlage schmerzt zwar, die Freude über den Semifinalsieg gegen die Slowakei und den damit verbundenen Wiederaufstieg in den A-Pool überwiegen aber.

Geschichte schrieben die U21-Spieler von Team Austria in Trebic. Nach einer überaus erfolgreichen Woche gelang der erste Finaleinzug bei einer Europameisterschaft in der Verbandsgeschichte. Östererreich punktete gegen die Ukraine (10:5), Litauen (17:2) und der Slowakei (15:3), musste sich lediglich gegen Russland knapp mit 1:2 und zwei Mal Tschechien geschlagen geben. Wobei nach der bitteren 2:17-Schlappe in der Vorrunde im Finale alle vor der Stärke des Gastgebers gewarnt und darauf eingestellt waren.

So startete Team Austria gleich einmal mit zwei Hits, und es dauerte auch nicht lange, bis die Österreicher auf 1:0 stellten und in weiterer Folge auf 2:0. In weiterer Folge verstummten die Schläger der Österreicher, während Tschechien die Partie auf 2:3 drehte. Team Austria hörte aber nicht zu kämpfen auf, der entscheidende Hit gelang allerdings nicht. Der Vorsprung der Tschechen wurde aber danach immer größer. Trotzdem hielten die Österreicher bis zum Schluss mit und erliefen sogar noch einen dritten Run. Tschechien war dennoch eine Nummer zu groß und besiegte in einem nichtsdestoweniger spannenden Finale Österreich mit 9:3. Die Niederlage schmerzte wenig, schließlich sicherte sich das U21-Nationalteam die erste Silbermedaille in der Verbandsgeschichte.

Last modified on Friday, 01 August 2014 01:06

Login to post comments

RSS Feed Aktuelles und Neueste Spielberichte

Login

Please log in to use all services.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com